jump to navigation

[krea.tiv] Maedchen… aus Langeweile 5. August 2010

Posted by waldfeeee in krea.tiv.
Tags: ,
add a comment

[bastel] Auf Achse… 28. Juli 2010

Posted by waldfeeee in krea.tiv, LebeN.
Tags: , ,
add a comment

Kaum war Pan angekommen, erschien auch schon Faun. Über Pans Namen habe ich ja schon berichtet und so gibt es nun ein wenig zu Fauns Namen. Jedoch könnte ich nun einfach auf die Bedeutung Pans Namen verlinken, da es die selbe ist. Wie das kommt? Ihr kennt doch die Römer, die alles von den Griechen übernahmen, vorallem die Gottheiten. So ist auch Pan, der griechische Gott, von den Römern übernommen worden und bei ihnen unter dem Namen Faunus bekannt. Natürlich gibt es ein paar andere Geschichten noch dazu, wie z.B. seine Frau oder Schwester, die den Namen Fauna trägt.
Doch dies war nicht der einzige Besucher. Heute sah ich endlich mal die Dame wieder, die  für ein Jahr nach Südafrika gegangen war. So ist sie nun zurück, im heimischen Ostwestfalen und ich entschied mich, ihr Faun zu überlassen, als Wegbegleiter, falls es sie mal wieder in die Ferne verschlagen sollte. So musste Pan Abschied nehmen, doch es heißt ja nicht, dass sie sich nie wieder sehen werden.
Aber damit nicht genug. Die Dame brachte mir wundervolle Geschenke aus Südafrika mit, welche man auf dem Foto sehen kann. Da ist zum einen ein Bass (eine Gitarre gab es nicht) aus Metall, bzw. einer Ginger Beer Dose. Zum anderen bin ich nun stolze Besitzerin eines Elefantenhaararmbands und Bananenblätterohrringen. Wie man auch noch auf dem Bild erkennen kann, befindet sich nun auch noch ein Anhänger in meinem Besitz, welcher aus einer Nuss gemacht wurde.

[bastel] Ein neuer Bewohner 27. Juli 2010

Posted by waldfeeee in krea.tiv, LebeN.
Tags: , ,
add a comment

Ein neuer Bewohner hat sich zu mir her geirrt und wurde auf den Namen Pan getauft.
Warum Pan? Ein Pan ist allseits bekannt, als ein Mann mit einem Ziegenunterkörper und Hörnern, der nicht zuletzt durch den Film „Pan’s Labyrinth“ bekannt wurde. Eigentlich ist Pan jedoch der griechische Gott der Wälder und der Wiesen, der Freunde an Musik, Tanz und Fröhlichkeit hat und auch die Panflöte erfand.
Die Legende dieser, welche auch in Ovids Metamorphosen zu finden ist, besagt, dass Pan liebestrunken die Nymphe Syrinx verfolgte, welche vor ihm floh und sich am Rande eines Flusses in ein Schilfrohr verwandelte. So umarmte Pan dieses Schilfrohr und als der Wind blies, entlockte er dem Schilfrohr klagende Töne. Pan wollte diese Klänge nicht verlieren, und so schnitt er das Rohr in sieben Stücke, eins immer etwas kürzer als das vorherige, und band es zusammen. So entstand die Panflöte, mit welcher er in einen Wettstreit mit Apollon geriet. Der Berggott Tmolos sollte entscheiden ob die Leier oder die Flöte über der jeweils anderen stehe und erklärte Apollon zum Sieger. Jedoch war König Midas mit der Entscheidung nicht einverstanden, wodurch er Apollon kränkte und daraufhin von selbigem mit Eselsohren gestraft wurde.
Leider wurde Pan auch das äußerliche Vorbild für die christliche Mythen-Gestalt, den Teufel, da auch dieser Hörner und mindestens einen Ziegenfuß besitzt.
So tummeln sich nun viele Legenden um Pan und mir allein gefiel schon, dass er der Gott des Waldes ist. Ein wenig erinnerte mich auch mein Pan an die Waldgeister aus dem Film „Prinzessin Mononoke“. So sind sie die Vorboten für andere Waldwesen… mal sehn wer noch so den Weg zu mir findet.

Mit den Herzen in den Händen
und der Macht, das Blatt zu wenden,
reißt uns das Meer mit sich fort.
Liebe ist mehr als nur ein Wort.

Was mir noch dazu einfiel: „Zwei Gelsen und ein Strick“ von Samsas Traum.

[kalligrafie] Das Märchen von den drei Brüdern 23. August 2009

Posted by waldfeeee in krea.tiv.
Tags:
1 comment so far

Wer J. K. Rowling und Harry Potter kennt, der wird auch das Märchen von den drei Brüdern kennen, falls man den siebten Teil der Reihe gelesen hat, oder aber die Märchen von Beedle dem Barden. Ein wundervolles Märchen, meiner Meinung nach.
Auch in rot erhältlich: