jump to navigation

[Buch.Rezension] Du glaubst doch an Feen, oder? – C. Marzi 28. Mai 2010

Posted by waldfeeee in Buch.Rezensionen.
Tags: , , ,
trackback

Titel: Du glaubst doch an Feen, oder?
Originaltitel: –
Reihe: –
Autor: Christoph Marzi
Verlag: Arena
Genre: Fantasy

ISBN-13: 978-3401063652
Seitenanzahl: 103 Seiten
Meine Wertung:

Manchmal muss man die Dinge, die man finden will, erst einmal verlieren.

Da ich Feen mag bzw. Geschichten über Feen, entdeckte ich dieses Buch. Der Titel hörte sich wunderhübsch an, zumindest für meine Ohren, und aus diesem Grund bestellte ich es mir.

Lady Nightingale

Da sich ihre Eltern scheiden lassen, verbringt die sechzehnjährige Philippa ein paar Ferientage auf Mount Desert Island, wo sie den geheimnisvollen Fox kennen lernt und erfährt, dass Liebe auf den ersten Blick nicht nur der Kitsch ist, über den Schriftsteller schreiben, wenn ihnen nichts besseres eingefallen ist, sondern dass ein wahrhaftiges Gefühl dahinter steckt. Als sich Philippa auf die Suche nach Fox‘ Vergangenheit begibt, stößt sie auf die uralte Sage der Lady Nightingale, eine grausame Feenkönigin, in dessen Gefangenschaft sich Fox befindet. Um ihn zu retten, muss sie bis zur Tagundnachtgleiche warten…

Die Zeit ist nicht unser Freund

Als ich mit dem lesen begann, kam mir das Buch erst ein wenig verwirrend vor, jedoch hat man sich schnell hineingefunden und war dann gefangen – nicht von der Feenkönigin, sondern von dem Buch. Es ist einfach wunderschön geschrieben und so mancher würde nun sagen: „Der Marzi, der hat’s drauf!“. Und so unschön diese Aussage klingt, desto schöner klingen die Worte, in welche Herr Marzi diese wundersame Geschichte verpackt hat. Somit bedaure ich zutiefst, dass dieses Büchlein nur knapp über hundert Seiten umfasst und nicht einmal die Größe eines Taschenbuchs besitzt.

Ende gut, alles gut?

Die Leute, die sich nun denken, ein wunderhübsches Buch, noch dazu eine Liebesgeschichte, das muss doch einfach schön sein, sollten jedoch gewarnt sein. Und auch wenn ich sage, diese Geschichte klingt wie ein Märchen, so sei dies nicht ganz richtig. In einem Märchen ist am Ende alles gut. Ich möchte jetzt nicht das Ende vorweg nehmen, jedoch sollte ich sagen, dass es in diesem Fall nicht so ist. Ich selbst fand es sehr schade, da ich solche Geschichten, in denen am Ende alles gut ist, liebe, jedoch ein Happy End gibt es in dieser Geschichte nicht wirklich. Nicht alles ist gut. Für manche ist es besser. Für manche schlechter.

So sei gesagt…

Es ist ein Märchen. Ein wunderschönes Märchen. Und wie man schon weiß: Märchen sind nicht nur für Kinder. Es ist auch keine Geschichte nur für Feenliebhaber, da die Feenkönigin komischerweise nur am Rande eine Rolle spielt, obwohl sie ein zentraler Punkt der Geschichte ist. Es ist, im Grunde gesagt, eine Geschichte für Menschen, die Fantasie mögen.

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: