jump to navigation

[Buch.Rezension] „Gegen das Sommerlicht“ von M. Marr 12. Juni 2009

Posted by waldfeeee in Buch.Rezensionen.
Tags:
trackback

Autor: Melissa Marr
Verlag: Carlsen

Fortsetzung: jein… siehe Renzension
ISBN-13: 978-3-551-58168-6
Preis: 8,95€ (TB), 17,90€ (HC)
Seitenanzahl: 352 Seiten
Tags: Liebe, Elfen, Jugendliche, Seher
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Leseprobe: buch.de (pdf)
Verfilmt: –
Meine Wertung: 


I n h a l t:
Sommerlicht auf ihrer Haut, der Duft von wilden Blumen: Wann immer der junge Mann in Ashs Nähe ist, spürt sie seine Gegenwart bis in jede Faser ihres Körpers und ist verzaubert von seiner überirdischen Schönheit.
Wäre da nicht dieses wachsende Gefühl von Bedrohung – wer ist er, und warum folgt er ihr, wohin auch immer sie geht?
Ashs alter Freund Seth wird ihr wichtigster Vertrauter, sein ausrangierter Eisenbahnwaggon ihre Zuflucht. Und er ist der einzige Mensch, vor dem sie ihr Geheimnis lüftet: Von klein auf kann sie Elfen sehen, menschengroß, unheimlich, manchmal zudringlich, – und von klein auf ist sie daran gewöhnt, diese Gabe geheim zu halten. Gemeinsam entdecken Seth und sie eine Welt voller seltsamer Regeln und Gefahren: Ash ist von ihrem Verfolger, dem schönen Elfenkönig Keenan, auserwählt und wird sich einer Prüfung unterziehen müssen. Sie beginnt, um eine Zukunft mit Seth zu kämpfen – denn auch ihre Gefühle für ihn haben sich verändert …

R e z e n s i o n:
Ich hatte mir dieses Buch ebenfalls von dem Tischchen mit „Twilight“-ähnlichen Büchern gesucht und war begeistert, dass es anstelle von Vampiren von Elfen handelt. Jedoch muss ich hier auch zu Beginn schon einmal sagen, dass es ebenfalls nicht so ist wie Twilight, denn manchmal hat man Menschen lieber, als irgendwelche seltsamen Wesen.
Jedoch gibt es trotzdem einige Ähnlichkeiten mit Twilight, da es ebenfalls von einem jungen Mädchen auf der Highschool handelt, sowie von Fantasiewesen, von denen jedoch nur wenige Wissen, dass es sie gibt.
Insgesamt hat mir das Buch wirklich sehr gut gefallen, wie man an meiner Bewertung sehen kann. Auch die Figuren waren sehr sympathisch, vorallem Seth. Aber auch Ash ist eine ganz liebe Person. Zwar kommen Keenan und das Wintermädchen Donia, welche durch ihre Liebe zu Keenan verflucht wurde und ihn sehr häufig begleitet, einem zu Beginn eher unsympathisch vor, jedoch ändert sich dies, nachdem man mehr über ihre Hintergründe und Absichten erfahren hat.
Da das Geschehen von einem personalen Erzähler wiedergegeben wird, der öfter die Person wechselt (zwischen Ash, Keenan und dem Wintermädchen Donia), ist einem einiges schon bekannt, bevor die Person es erfährt, jedoch wird es trotzdem nicht langweilig, sondern man hofft insgeheim, dass sich manche Personen doch umentscheiden oder das Problem, welches unlösbar zu sein scheint, lösen können. Des Weiteren ist es wirklich interessant, das Geschehen aus mehreren Blickwinkeln betrachten zu können, z.B. da ein jahrhunderte alter Elf nicht unbedingt auf dem neusten Stand ist, wie man heutzutage ein Mädchen verführt.
Als ich anfing dieses Buch zu lesen, dachte ich erst es wäre ziemlich gruselig, als die verschiedenen Elfen beschrieben wurden oder schon allein die Tatsache, dass nur Seher, von denen es wohl nicht gerade viele gibt, Elfen sehen können. Jedoch habe ich dann schnell festgestellt, dass es nicht unbedingt gruselig ist, manchmal zwar ein wenig, aber das gehört halt dazu. Es ist aber auch wirklich amüsant an einigen Stellen und in Szenen in denen Ashs Verhältnis zu Seth beschrieben wird, auch wenn es nur Freundschaft ist, kann man deutlich ein wenig Liebe zwischen den Zeilen sehen und es ist wirklich zum dahinschmelzen.
Jedoch muss man sagen, dass nicht alle Fragen, welche einem beim Lesen der Geschichte in den Sinn kommen, geklärt werden und somit einige am Ende offen bleiben.
Nun zum Ende, dies ist eigentlich der Grund, warum ich ein Sternchen abgezogen habe. Es fiel mir schwer, aber ganz ehrlich hab ich mir das Ende besser vorgestellt. Mir gefiel, dass es ein Happy-End hatte, jedoch wurde am Ende den Nebenfiguren mehr Aufmerksamkeit geschenkt als den Hauptfiguren, also Ash und ihrer Geschichte, da diese sozusagen nur am Rande erwähnt wurden. Es machte den Eindruck, als wenn die Autorin schnell fertig werden musste oder einfach keine Lust mehr hatte.
Außerdem wird es eine Art Fortsetzung geben, jedoch nicht im herkömmlichen Sinne, da zwar auch Ash, Seth und Keenan auftauchen werden, die Hauptpersonen jedoch andere sind, welche aber in diesem Buch schon erwähnt wurden. Somit wird es keine direkte Fortsetzung sein und man wird anscheinend nicht erfahren wie sich Ash, Seth und Keenan in ihr neues Leben einfinden, obwohl dieses sicher sehr spannend und interessant wäre.

Soviel sei jedoch gesagt: Wer Liebesgeschichten, jedoch nicht so kitschig wie Twilight, in Kombination mit Fantasy mag, inklusive viel Spannung und einem Happy End, welches jedoch einige Fragen offen lässt, für den ist dies genau das Richtige.

Advertisements

Kommentare»

1. Feenfeuer - 18. Juni 2009

Das klingt ja durchaus interessant, bisher hatte mich das Buchcover ein wenig „abgeschreckt“, aber aufgrund deines Fazits „Wer Liebesgeschichten, jedoch nicht so kitschig wie Twilight, in Kombination mit Fantasy mag, inklusive viel Spannung und einem Happy End, welches jedoch einige Fragen offen lässt, für den ist dies genau das richtige.“ überlege ich doch noch mal es mir zuzulegen.

Thx für die Rezi und Grüsse!
Feenfeuer
http://feenfeuer.wordpress.com/
(P.S. Ich habe dich mal auf meinem Blog verlink)

waldfeeee - 20. Juni 2009

Wie wundervoll ^-^
Würd mich freuen, wenn du mir mitteilst, wie du es fandest, wenn du es gelesen hast.
Und danke das du mich auf deinem Blog verlinkst ^-^
Werde demnächst auch noch eine Linkseite eröffnen und dein Blog wird dort auch zu finden sein!

2. Jenny - 11. November 2009

Lese es gerade, bin mitten drin und freue mich auf das happy end. Habe das buch von meiner besten Freundin mit den Worten; „Eine gelungene Fortsetzung nach twillight 1-4. Ich finde das Buch uim Vergleich ist viel angenehmer und flüssiger zu lesen als die vier Bella Bücher. Habe Buch zwei auch schon! freu!

waldfeeee - 11. November 2009

Freut mich, dass dir Ashs Geschichte auch gefällt.
Nach Twilight kam irgendwie so eine Romantic-Fantasy-Welle auf und da passt dieser Roman auch wunderbar rein. Daher wirklich schön zu lesen, wenn man Gefallen an diesem Genre gefunden hat.
Den zweiten Teil wollte ich auch noch lesen, aber habe leider den ersten Teil als Taschenbuch und jetzt kann ich mir den zweiten Teil ja nicht als Hardcover kaufen…^^ (ja, so bin ich… aber es muss ja auch später im Regal schön aussehen^^) Höchst ärgerlich ist das! Aber bin am überlegen, ob ich mal in der Bücherei vorbeischaue, damit ich schonmal in den Lesegenuss kommen kann ^-^


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: